Reife Gärten umgestalten

Wenn der Garten aus der Form geraten ist.

Die Gründe dafür, einen eingewachsenen Garten umzugestalten, können sehr unterschiedlich sein:

  • Vielleicht hat der Besitzer eines Gartens gewechselt und die neuen Eigentümer möchten ihre eigenen Vorstellungen in die grüne Oase einbringen.
  • Vielleicht stellt man fest, dass der Garten früher viel üppiger geblüht hat.
  • Auch veränderte Lebensverhältnisse, etwa wenn die Kinder aus dem Haus sind, können eine Umgestaltung sinnvoll erscheinen lassen. Natürlich sind auch Gefahrenpotenziale, die von morschen Bäumen ausgehen, ein Grund, Veränderungen vorzunehmen.

Die Entscheidung, ob dieser oder jener Baum oder Strauch weichen soll, ist nach dem Fällen nicht mehr umkehrbar. Wer einen reifen Garten umgestalten möchte, sollte deshalb planmäßig vorgehen.

Planvolles Vorgehen − Ist-Zustand ermitteln

Ein planvolles Vorgehen beginnt mit der Prüfung des aktuellen Zustandes des Gartens.

Als wichtige Grundlage für alle weiteren Überlegungen und Gespräche dient folgende Checkliste:

» Checkliste: Aktuelle Gartensituation – als PDF-Datei herunterladen

Mit ihr ermitteln Sie den Ist-Zustand Ihres jetzigen Gartens und seiner Umgebung. Schauen Sie die Liste Punkt für Punkt durch und überlegen Sie, wie es in Ihrem Garten diesbezüglich aussieht.

Für ein gemeinsames Gespräch sollten Sie Skizzen und/oder Fotos (z. B. Ausdrucke von der Digitalkamera) mitbringen, so dass wir uns ein Bild von der aktuellen Gartensituation machen können.

Nach oben ↑

Welchen Stil mögen Sie am liebsten?

Beim Umbau eines gewachsenen Gartens sind gewisse Elemente bereits vorgegeben. Es gilt also Vorhandenes mit neuen Gestaltungswünschen zu verknüpfen.

Wie sieht Ihr Wunschgarten überhaupt aus?
Beim Blättern durch Gartenzeitschriften und –bücher bekommen Sie hierzu viele Anregungen. Entscheiden Sie sich für eine klare Stillinie, die sich wie ein roter Faden durch die weitere Planung zieht. Möchten Sie eher einen ländlichen Bauerngarten mit üppiger Blütenpracht oder bevorzugen Sie einen formalen Stil mit geschnittenen Immergrünen oder schwebt Ihnen ein naturnahes Arrangement vor? Sobald Sie sich darüber im Klaren sind, wie Ihre Vorstellung eines schönen Gartens aussieht, sind Sie schon einen Riesenschritt vorangekommen.

Was wäre für Sie wichtig?
Nachfolgend eine Auflistung häufiger Gartenelemente und -stile:

» Auflistung der gewünschten Gartenelemente – als PDF-Datei herunterladen

Nach oben ↑

Text:
Robert Markley und Birgit Vierhaus GbR, Haan.
(Veröffentlichung mit deren Zustimmung)